Praxisleitfaden für EU-Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in Deutschland

Monika Jijarczyk, Anja Smasal | Die Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtliche und Integration (HRSG.) 2021, Berlin

Praxisleitfaden für EU-Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in Deutschland
Praxisleitfaden aus dem BEMA, Juni 2021

Gemeinsam mit der Gleichbehandlungsstelle EU-Arbeitnehmer hat das BEMA-Team den „Praxisleitfaden für EU-ArbeitnehmerInnen in Deutschland – Ein Wegweiser für gute Arbeitsbedingungen und Gleichbehandlung“ entwickelt. Er richtet sich an Arbeiter*innen und Unterstützer*innen und zeigt anhand von 14 typischen arbeitsrechtlichen Fällen, wie Arbeiter*innen selbst zu ihrem Recht kommen. Die Beispielfälle basieren auf der langjährigen Beratungspraxis des BEMA. Der Leitfaden ist in Print und digital erhältlich und wird zeitnah auch in den Sprachen Rumänisch, Bulgarisch und Polnisch zur Verfügung stehen.

Aufgegriffene Themen sind u.a. Arbeiten ohne Meldeadresse, ausstehende Lohnzahlungen, Unterschreitung des Mindestlohns, Überschreitung der Arbeitszeiten, Arbeitsunfall, Zeitarbeit oder Zwangsarbeit und Arbeitsausbeutung. Der Praxisleitfaden enthält eine Vielzahl an Links und Hinweisen zu weiterführenden Informationen und Adressen von Behörden.

Download