top


Wertschätzender Umgang mit Mehrsprachigkeit - Sprachanimation

16.04.2020 – 16.04.2020
In der internationalen Jugendarbeit wie in der Arbeit mit Geflüchteten stellt sich grundsätzlich die Frage, wie man der kulturellen und sprachlichen Vielfalt in einer Gruppe methodisch und pädagogisch gerecht werden kann. Gerade die Mehrsprachigkeit stellt eine Herausforderung bei der Verständigung, aber eben auch eine Chance dar, einen wertschätzenden Raum für alle anwesenden Personen durch das Interesse an den von ihnen gesprochenen Sprachen zu gestalten.

Sprachanimation ist ein pädagogischer Ansatz, der vom Deutsch-Französischen Jugendwerk und seinen Partnern im Vereinswesen vor ungefähr 30 Jahren entwickelt wurde. Dieser soll sowohl eine positive Dynamik innerhalb einer internationalen Gruppe als auch verbale und nonverbale Kommunikationsstrategien fördern, indem Hemmungen auf eine spielerische und interaktive Art abgebaut werden. Es geht zudem darum, eine Sensibilisierung für die vorhandenen Sprachen zu ermöglichen und somit zum interkulturellen Lernen beizutragen.

Die Teilnahme an dieser Veranstaltung ist kostenlos. Die Weiterbildung findet im Rahmen des Projektes "Berliner Demokratie verstehen und gestalten" statt. Dieses Projekt wird von der Berliner Landeszentrale für politische Bildung gefördert.

Beachten Sie bitte, dass für diese Veranstaltung keine Freistellung als Bildungsurlaub möglich ist.
Diese Veranstaltung im Überblick
Beginn:
16.04.2020 um 15:30 Uhr
Ende:
16.04.2020 um 18:30 Uhr
Veranstaltungsleitung:
Garance Thauvin ist seit vielen Jahren als freiberufliche interkulturelle Trainerin in der internationalen Jugendarbeit und Erwachsenenbildung tätig, und zwar im deutsch-französischen Bereich, mit Ländern der EU, insbesondere Mittel- und Osteuropa, sowie mit Ländern des westlichen Balkans, des Kaukasus und des Mittelmeerraumes.
Veranstaltungsort:
Kapweg 4, 13405 Berlin, Raum R 1-100
Teilnehmerbeitrag:
0,00 EUR