top


IT-Einsatz und Beschäftigtendatenschutz im Betrieb – Betriebsvereinbarungen nach DSGVO gestalten

24.10.2022 – 26.10.2022
Mit der seit dem 25. Mai 2018 in allen EU-Mitgliedsländern geltenden EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) hat der Datenschutz eine Dimension erreicht, die sich bis in den Datenschutz im Betrieb auswirkt. Wegen der vielen Öffnungsklauseln in der DSGVO ist zum gleichen Zeitpunkt das neue Bundesdatenschutzgesetz in Kraft getreten (auch BDSG-neu genannt). Das erhoffte eigene Beschäftigtendatenschutzgesetz
ist indes nur mit einem kleinen Teil im BDSG-neu vertreten. Das macht es für die Betriebsräte erforderlich, nicht nur die Grundsätze des Datenschutzes neu vermittelt zu erhalten, sondern darüber hinaus vor allem zu prüfen, wo ihre Mitbestimmungsrechte aus dem BetrVG greifen. Das Seminar vermittelt hierzu wertvolle Hinweise und hat seinen Schwerpunkt bei der Formung von Betriebsvereinbarungen unter der DSGVO.

Seminarinhalte sind u.a.:
• Grundsätze des Datenschutzes
• Beschäftigtendatenschutz und BetrVG
• Reichweite der Mitbestimmungsrechte
• Betriebsvereinbarung als Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung
• Unverzichtbare Inhalte einer datenschutzrechtlichen Betriebsvereinbarung
• Typische Fälle von Betriebsvereinbarungen mit Datenschutzbezug
• Rolle des betrieblichen Datenschutzbeauftragten

Der Teilnahmebeitrag beinhaltet Tagungsverpflegung und MwSt.
Diese Veranstaltung im Überblick
Beginn:
24.10.2022 um 09:00 Uhr
Ende:
26.10.2022 um 17:00 Uhr
Veranstaltungsleitung:
N.N.
Veranstaltungsort:
Arbeit und Leben Berlin-Brandenburg DGB/VHS e.V. Lorenzweg 5, 12099 Berlin
Teilnahmebeitrag:
739,95 EUR
Seminarnummer:
22-57102