top


Berlin 4.0 - Leben und Arbeiten in Zeiten der Digitalisierung

16.11.2020 – 20.11.2020
Von A wie Algorithmus bis Generation Z – wir können uns dem digitalen Wandel nicht entziehen. Big Data, Homeoffice, künstliche Intelligenz, New Work, Facebook, WhatsApp, E-Mail und Co. beeinflussen längst unser alltägliches Leben. Die gute alte Telefonzelle steht heute im Museum. Das Internet hat unsere Art zu kommunizieren grundlegend verändert.
In diesem Seminar begeben wir uns auf Spurensuche zu den Anfängen von 4.0, fragen uns, was genau die digitale Revolution ist und wie unsere digitale Welt in Zukunft aussehen könnte.
Befürworter*innen der neuen Vernetzungsmöglichkeiten betonen die vielen Möglichkeiten, über digitalisierte Wege miteinander in Kontakt zu treten, insbesondere wenn es darum geht, Wissen und Informationen zu teilen und mehr Menschen teilhaben zu lassen. Kritiker*innen befürchten dagegen einen gewaltigen gesellschaftlichen Umbruch, bei dem sich Menschen u. a. entsolidarisieren
und die Möglichkeit zur Anonymität eine enthemmte Form der Kommunikation hervorbringt.
Der Harvard-Professor Michael Sandel meint sogar, das digitale Zeitalter bedrohe die Demokratie. Auch in der Arbeitswelt kommen wir an digitalen Werkzeugen kaum noch vorbei. Was aber „Industrie 4.0“, „Dienstleistung 4.0“, kurz „Arbeit 4.0“ für uns bereithält, ist noch ungewiss. Um den neuen Herausforderungen unserer Zeit zu begegnen, ist ein neues politisches Handlungsfeld entstanden: die Netzpolitik. Sie beschäftigt sich u. a. mit der Frage: Digitale Errungenschaften, Ethik und Big Data – wie geht das zusammen? Wir werden mit Referent*innen, Expert*innen und Akteur*innen aus Politik, Gesellschaft und Wirtschaft über diese Problematiken und Herausforderungen diskutieren sowie die Chancen und Risiken der Digitalisierung aller Lebensbereiche ausloten.

Für Mitglieder der NGG Region Berlin-Brandenburg und der IG BCE Berlin-Mark Brandenburg übernehmen die Gewerkschaften die Teilnahmegebühren.
Diese Veranstaltung im Überblick
Beginn:
16.11.2020 um 09:00 Uhr
Ende:
20.11.2020 um 17:00 Uhr
Veranstaltungsleitung:
N.N.
Veranstaltungsort:
Berlin
Teilnehmerbeitrag:
155,00 EUR / 70,00 EUR ermäßigt