top


Ruhe in Frieden - Berliner Friedhöfe

08.06.2020 – 12.06.2020 (ausgebucht, nur noch Wartelistenplätze)
Berliner Friedhöfe zeigen eindrucksvoll die Entwicklung der Friedhofskultur seit dem 18. Jahrhundert: Grabmonumente wurden von den wichtigsten Künstlern der Zeit gefertigt und spiegeln pompöse und schlichte Stil-Epochen wider. Friedhöfe geben darüber hinaus Auskunft über die städtebauliche Entwicklung, zeigen den Wandel im Umgang mit dem Tod sowie die Entwicklung der Friedhofskultur.
Das Seminar beschäftigt sich mit der Entwicklung der Friedhofskultur in Berlin, ihrer Gestaltung im Wandel der Zeit und ihrer Bedeutung im Stadtraum. Wir besuchen besondere Friedhöfe und begegnen den bekannten und weniger bekannten Berühmtheiten, die auf ihnen ihre letzte Ruhe gefunden haben. Welche Geschichte verbinden sich mit diesen Personen? Welche Rolle spielten sie in der Stadt? Ebenso interessieren uns alltägliche Friedhofsgeschichten: Ab 1961 lagen beispielsweise sechs Friedhöfe im Grenzbereich und durften nur mit Passierschein betreten werden. So befindet sich ein Teil der Mauergedenkstätte in der Bernauer Straße auf dem Gelände des Friedhofs der St. Elisabeth- und Sophiengemeinde.
Diese Veranstaltung im Überblick
Beginn:
08.06.2020 um 09:00 Uhr
Ende:
12.06.2020 um 17:00 Uhr
Veranstaltungsleitung:
Andrea Wodke, Rainer Böger
Veranstaltungsort:
Berlin
Teilnehmerbeitrag:
155,00 EUR / 70,00 EUR ermäßigt