top


Digitalisierung der Betriebsratskommunikation – wie könnt ihr eure Kolleg:innen gut und unkompliziert erreichen?

07.12.2021
Die Pandemie hat zu einem Digitalisierungsschub der Kommunikation geführt, auch in der Betriebsratsarbeit. Jetzt kehren die Präsenzformate zurück. Ein guter Zeitpunkt, um die verschiedenen digitalen Kommunikationswege zu ordnen und zu überlegen, was auch in Zukunft sinnvoll bleibt. Unabhängig davon, ob ihr mit den Vorbereitungen zur Betriebsratswahl beschäftigt seid oder zur nächsten Betriebsversammlung einladet, eure Kolleg:innen müsst ihr stets möglichst gut erreichen.
Dieser ganztägige Workshop stellt verschiedene digitale Optionen in den praktischen Vergleich. Wie können SMS-Verteiler oder Messenger-Dienste wie z.B. WhatsApp in der Betriebsratskommunikation sinnvoll eingesetzt werden, wie funktionieren sie, welche Vor- und Nachteile gibt es? Wann macht es Sinn, eher auf eines dieser Werkzeuge zurückzugreifen als auf Soziale Medien wie facebook oder auch Blogs?
Nach der anwendungsbezogenen Vorstellung der verschiedenen Kanäle geht es in die direkte praktische Übung am Tablet und am eigenen Handy. Dazu bekommt ihr alle relevanten rechtlichen und datenschutzbezogenen Informationen sowie Anregungen, mit denen ihr eure eigene digitale Strategie für den Betriebsrat entwickeln könnt. Um die Workshopinhalte später in der Praxis anwenden zu können, erhaltet ihr Zugang zu einer digitalen Dokumentation und Materialsammlung.

Ablauf:
• Vormittag: Kennenlernen und gemeinsamer Austausch zum Erfahrungsstand; Vorstellung und Vergleich der verschiedenen digitalen Kanäle
• Mittagspause
• Nachmittag: Ausprobieren ausgewählter Kanäle am praktischen Beispiel; gemeinsame Ideensammlung für die BR-Kommunikation

Der Workshop findet in Kooperation mit ArbeitGestalten
im Rahmen des Modellprojekts
„Die Interessenvertretung in Berliner Unternehmen stärken” statt.

• Seminarverpflegung ganztägig inklusive
• Tablets werden zur Verfügung gestellt
• Die Teilnahme am Workshop ist kostenfrei.
• Die Freistellung erfolgt über § 37.6 BetrVG.
• Die Teilnehmendenzahl ist auf 12 Personen begrenzt. Der Workshop richtet sich vorrangig an nicht-freigestellte Betriebsratsmitglieder aus Berliner Betrieben mit weniger als 200 Beschäftigten, steht aber allen Betriebsratsmitgliedern offen.

Ansprechpartnerin: Birte Komosin
E-Mail: komosin@berlin.arbeitundleben.de
Telefon: 030 5130 192-31
Diese Veranstaltung im Überblick
Beginn:
07.12.2021 um 10:00 Uhr
Ende:
07.12.2021 um 16:00 Uhr
Veranstaltungsleitung:
Artur Kasiubowski, Experte für Social Media und Projektreferent bei Arbeit und Leben Berlin-Brandenburg DGB/VHS e.V.
Ute Demuth, Dozentin und Autorin für digitale Medien und Betriebsratskommunikation
Veranstaltungsort:
Tagungsbereich WeiberWirtschaft eG Anklamer Straße 38 – 10115 Berlin
Teilnahmebeitrag:
0,00 EUR
Seminarnummer:
21-57123