top


Ruhig Blut: Konflikte managen und lösen

12.03.2020 – 13.03.2020
Überall, wo Menschen zusammenarbeiten und unterschiedliche Interessen aufeinandertreffen, entstehen zwangsläufig Konflikte. Wenn sie frühzeitig aufgegriffen und bearbeitet werden, können sie als positiver Veränderungs- und Entwicklungsimpuls genutzt werden. Bleiben sie aber unerkannt oder werden sogar ignoriert, entwickeln Konflikte schnell eine eigene Dynamik und haben die Tendenz zu eskalieren. Für Interventionen ist es dann nicht selten zu spät.
Betriebliche Interessenvertretungen kommen immer wieder in die Rolle der Konfliktmanager*innen und können durch persönliche Beratungskompetenz viel zur Etablierung und Weiterentwicklung einer gelingenden Konfliktkultur in der Organisation beitragen. Das setzt neben einem grundlegenden Wissen über die Entwicklung und Entschärfung von Konflikten vor allem einen verantwortungsbewussten Umgang und eine lösungsorientierte Haltung im Umgang mit Konflikten voraus.
Ziel des Seminars ist es, die persönliche Beratungskompetenz zu reflektieren und auszubauen, um in Arbeitskonflikten konstruktiv und hilfreich agieren zu können. Dabei werden auch Grenzen und Möglichkeiten der Einflussnahme im Konfliktgeschehen thematisiert.

Aus dem Inhalt:
• Konfliktfelder in der betrieblichen Zusammenarbeit erkennen und verstehen
• Konfliktdynamiken und ihre Entstehung
• Vor- und Nachteile verschiedener Konfliktstile
• Das eigene Kompetenzprofil zur Konfliktberatung ressourcenorientiert stärken
• Grundlagen einer guten Gesprächsführung in Konfliktsituationen
• Grenzen und Möglichkeiten beraterischer Intervention
Diese Veranstaltung im Überblick
Beginn:
12.03.2020 um 09:00 Uhr
Ende:
13.03.2020 um 17:00 Uhr
Veranstaltungsleitung:
Nadja Cirulies
Veranstaltungsort:
Berlin
Teilnehmerbeitrag:
493,30 EUR