top


Die "goldenen Zwanziger" in Berlin

06.07.2020 – 10.07.2020
"Babylon Berlin " hat die "goldenen Zwanziger" Berlins wieder auf die Leinwand gebracht: Straßenkämpfe zwischen Freikorps und Kommunist*innen, Kleinkriminelle, Boxerclubs, Varietés und ein ausschweifendes schwul-lesbisches Leben auf dem Berliner Ku‘damm. Aber die 1920er-Jahre werden auch als Blütezeit der deutschen Kunst, Kultur und Wissenschaft bezeichnet: Das Bauhaus wurde in Weimar gegründet, die Neue Sachlichkeit politisierte die Kunst und Bertolt Brechts sozialkritische Theaterstücke feierten Erfolge. Inwiefern ist die gesellschaftliche Aufbruchstimmung auch als Antwort auf den verlorenen Ersten Weltkrieg zu verstehen? Welche gesellschaftlichen Fortschritte wurden angestoßen? Welche Gegenkräfte mündeten 1920 in den deutschnationalen Kapp-Putsch und welche Rolle spielten diese für den Nationalsozialismus? Wir suchen nach Spuren dieser Zeit im heutigen Berlin, besuchen historische Orte und Erinnerungsräume, diskutieren miteinander und mit Expert*innen.
Diese Veranstaltung im Überblick
Beginn:
06.07.2020 um 09:00 Uhr
Ende:
10.07.2020 um 17:00 Uhr
Veranstaltungsleitung:
Anne Wengenroth, Andreas Gudat-Wengenroth
Veranstaltungsort:
Berlin
Teilnehmerbeitrag:
155,00 EUR / 70,00 EUR ermäßigt