top

Teilnahmebedingungen

1. Wer kann teilnehmen?


Unsere Seminare sind offen für alle, die Interesse an einem demokratischen und diskriminierungsfreien Diskurs haben. Wir freuen uns, wenn in den Seminaren viele unterschiedliche Menschen zusammenkommen.

Die Seminare der Jugendbildung richten sich an Menschen bis 27 Jahre (Ausnahme: Fortbildungen für Multiplikator*innen im Rahmen der Jugendbildung). Einige Seminare richten sich nur an bestimmte Personenkreise, zum Beispiel an Betriebs- und Personalräte.

2. Wo finden die Seminare statt?


Unsere Berliner Seminare finden meist in unserem Räumlichkeiten statt (Kapweg 4, Berlin). Ein Aufzug im Haus ist vorhanden. Wenn Sie mehr Informationen zur Barrierefreiheit benötigen, sprechen Sie uns gerne an.

Bei vielen unserer Seminare findet das Lernen „am authentischen Ort“ statt. Das beinhaltet Exkursionen zu verschiedenen Orten, Mahnmalen und Gedenkstätten außerhalb des Seminarraumes. Leider sind nicht alle Orte barrierefrei. Soweit möglich, versuchen wir die Teilnahme aller auch bei externen Veranstaltungen zu ermöglichen. Bitte sprechen Sie uns auch hier an, so dass wir uns individuell um eine Lösung bemühen können.

3. Unterkunft und Verpflegung


Unsere Seminare in Deutschland finden in der Regel ohne Übernachtung statt. Ob es Verpflegung bei den Seminaren gibt, können Sie den Ausschreibungen entnehmen. Teilverpflegung beinhaltet je ein Mittagessen am ersten und letzten Seminartag.

4. Reisekosten


Bei den Seminaren in Deutschland sind die Kosten für die An- und Abreise von den Teilnehmenden selbst zu tragen. Wir empfehlen die Benutzung öffentlicher Verkehrsmittel. Parkplätze können leider nicht zur Verfügung gestellt werden.

5. Anmeldungen


Anmeldungen sind nur bei ARBEIT UND LEBEN – DGB/VHS, Berlin-Brandenburg möglich. Wir bitten um möglichst frühzeitige Anmeldung über unser Online-Anmeldeformular im gewünschten Seminar.

Die Teilnahme wird von uns innerhalb von vier Wochen nach Eingang schriftlich bestätigt. Nach Zugang der Teilnahmebestätigung ist die Anmeldung für beide Seiten verbindlich. Die Weitergabe des Seminarplatzes an eine andere Person ist ohne vorherige Abstimmung mit uns nicht möglich.

Mit der Anmeldung verpflichten sich die Teilnehmenden, an allen Programmpunkten teilzunehmen.

6. Daten der Teilnehmenden


Die personenbezogenen Daten aus dem Anmeldeformular werden für pädagogische Zwecke an die Seminarleitungen weitergegeben. In einigen Seminaren werden die Daten an öffentliche Einrichtungen, die innerhalb des Seminares besucht werden, weitergegeben.

7. Unsere Teilnahmegebühren


Die Höhe der Teilnahmegebühren finden Sie in den Seminarbeschreibungen. Einige Seminare werden öffentlich gefördert. Hieraus ergeben sich Unterschiede bei den Teilnahmebeiträgen.
Ermäßigte Teilnahmegebühren gelten für:
  • Schüler*innen, Auszubildende und Studierende
  • Teilnehmende von Jugendfreiwilligendiensten (FSJ, FÖJ)
  • Empfänger*innen von Arbeitslosengeld

Wir bitten bei der Anmeldung um eine Nachweiskopie.

Bei Auslandsseminaren behalten wir uns vor, die Preise vor Seminarbeginn noch einmal anzupassen, sofern sich die Kosten für Transport- und Unterbringung erhöht haben. Preiserhöhungen werden spätestens drei Wochen vor Seminarbeginn bekannt gegeben. In Fällen von Preiserhöhungen sind die Teilnehmenden zum kostenfreien Rücktritt berechtigt.

8. Bezahlung


Vor Seminarbeginn erhalten Sie eine Rechnung oder eine Lastschrifteinzugsermächtigung von uns.

9. Rücktritt durch Teilnehmende


Absagen müssen schriftlich erfolgen. Bei Bildungsurlaubsseminaren im Inland ist eine kostenlose Stornierung bis sechs Wochen vor Seminarbeginn möglich (hier ist es nicht möglich, eine Ersatzperson zu benennen). Erfolgt die Absage später müssen 50 EUR Stornierungsgebühr entrichtet werden. Sofern der/die Arbeitgeber*in die Teilnahme verhindert oder eine Krankschreibung vorliegt, ist eine kostenlose Stornierung auch zu einem späteren Zeitpunkt möglich (hierzu bitte schriftlichen Nachweis einreichen).
Ab dem ersten Seminartag ist die vollständige Teilnahmegebühr auch bei Fernbleiben zu entrichten.

Bei Seminaren für Interessenvertretungen (Betriebsräte, Personalräte, Mitarbeitendenvertretungen) ist eine kostenlose Stornierung bis zwei Wochen vor Seminarbeginn möglich. Eine Ersatzperson aus dem Gremium kann im Falle eines Rücktritts benannt werden.

Die Stornierungsgebühren können bis zu 100 Prozent des Seminarbeitrags betragen.

10. Rücktritt durch ARBEIT UND LEBEN


ARBEIT UND LEBEN behält sich vor, ein Seminar abzusagen, wenn die erforderliche Mindestanzahl von Teilnehmenden sechs Wochen vor Seminarbeginn nicht erreicht ist. In diesem Fall werden gezahlte Teilnahmebeiträge in voller Höhe erstattet.

Bei Erkrankungen unserer Referent*innen kann es zu kurzfristigen Absagen kommen. Auch in diesen Fällen werden gezahlte Teilnahmebeiträge in voller Höhe erstattet.

11. Ausschluss von Teilnehmenden


Wir behalten uns vor, von unserem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zu unseren Veranstaltungen zu verwehren oder von diesen auszuschließen.

Ebenso können Teilnehmende, die gegen gesetzliche oder zwischenstaatliche Bestimmungen verstoßen oder durch Handlungen für andere Seminarteilnehmende Gefahren oder Schäden verursachen, vom Seminar ausgeschlossen werden. In diesen Fällen wird der Teilnahmebeitrag nicht erstattet und sie haften für alle verursachten Schäden.

12. Teilnahmebedingungen internationaler Studienreisen


Stornierung und Rücktritt durch Teilnehmende

Nach dem jederzeit möglichen Rücktritt ist der/die Teilnehmende verpflichtet, pauschal folgende Entschädigung zu zahlen:
Nach Anmeldung generell: 50 € Aufwandsentschädigung, danach wie folgt:

Bis 60. Tag vor Reiseantritt: 10%
59.-15.Tag vor Reiseantritt: 30%
14.-7.Tag vor Reiseantritt: 55%
6.-3 Tage vor Reiseantritt: 80%
Ab dem 2.Tag vor Reiseantritt: 100%

Die Absage hat schriftlich zu erfolgen.

Stornierung und Rücktritt durch ARBEIT UND LEBEN – DGB/VHS Berlin-Brandenburg

Kommt es zur Notwendigkeit eines Abbruchs (ist beispielsweise die Mindestteilnehmendenzahl nicht erreicht oder das Ziel aus politischen Gründen nicht zu bereisen), so kann ARBEIT UND LEBEN bis zu zwei Wochen vor Reisebeginn vom Reisevertrag zurücktreten, ohne dass Ansprüche auf Schadenersatz bestehen.
In diesem Fall werden gezahlte Teilnahmebeiträge in voller Höhe erstattet.

Leistungen:
  1. Die Leistungen ergeben sich jeweils aus dem Programm. ARBEIT UND LEBEN behält sich vor, aus organisatorischen sowie inhaltlichen Gründen Änderungen im Programm vorzunehmen über die die Teilnehmenden informiert werden.
  2. In den Preisen enthalten ist eine Buchung im Doppelzimmer. EZ-Zuschläge werden zusätzlich erhoben.
  3. Jede/r Teilnehmende erhält zwei Rechnungen: Eine Anzahlung zu Beginn sowie eine Restzahlung rechtzeitig vor Reiseantritt.