top

Fachstelle Migration und Gute Arbeit Brandenburg

Liebe Ratsuchende,

aufgrund der aktuellen Virusgefahr findet zurzeit keine persönliche Beratung statt. Gern können Sie uns Ihre Fragen per Mail stellen (email hidden; JavaScript is required) oder uns in der telefonischen Sprechstunde von Montag bis Donnerstag 10.00 bis 16.00 anrufen.

polski, deutsch, english: 0049 176 21989768
polski, russisch, deutsch, english: 0049 176 21989768
français, deutsch, english: 0049 176 21989973
arabisch, deutsch, english: 0049 176 21989973


Die Fachstelle Migration und Gute Arbeit Brandenburg setzt menschenwürdige und faire Arbeitsbedingungen für EU-Bürger*innen und Geflüchtete durch, die in Brandenburg arbeiten.

Beraten und unterstützen
Wir bieten kostenlose arbeitsrechtliche Beratung mobil, per Telefon und E-Mail und in unserem Büro in Potsdam an. Dabei informieren wir Ratsuchende über ihre Arbeitsrechte und unterstützen sie bei Schwierigkeiten in Arbeitsverhältnissen. Diese betreffen beispielsweise einbehaltene Löhne, Anspruch auf Lohn bei Krankheit und Urlaub, Arbeits- und Urlaubszeiten, Kündigungsschutz, Arbeitsunfälle, Sozial- und Krankenversicherung, unzureichende Unterbringung und Scheinselbstständigkeit. Auch in Fällen von Menschenhandel und Zwangsarbeit unterstützen wir die Betroffenen bei der Durchsetzung ihrer Rechte. Die Beratung erfolgt wenn möglich muttersprachlich und ist unabhängig vom Aufenthaltsstatus.

Aufklären und vorbeugen
Das deutsche Recht schützt auch migrantische Kolleg*innen vor Ausbeutung und ungünstigen Arbeitsbedingungen. Es ist daher wichtig, sie über ihre Rechte aufzuklären, um diese geltend machen zu können und sich nicht gezwungen zu sehen, prekäre und ausbeuterische Arbeitsbedingungen zu akzeptieren. Mit diesem Ziel führen wir im Rahmen von Deutsch- und Integrationskursen präventive Schulungen durch, die über Arbeitsrechte und Arbeitsausbeutung informieren und Handlungsmöglichkeiten aufzeigen. Außerdem suchen wir auch Arbeitnehmer*innen an ihren Arbeitsstätten und Unterkünften auf, um sie über ihre Rechte und das Beratungsangebot zu informieren.

Vernetzen und sensibilisieren
Die Zusammenarbeit mit anderen Beratungsstellen und Behörden ist zentraler Bestandteil unserer Arbeit. Wir setzten uns dabei dafür ein, dass den Themen Arbeitsausbeutung von Migrantinnen und Migranten und Menschenhandel auf einem zunehmend prekären Arbeitsmarkt mehr öffentliche Aufmerksamkeit zukommt. Um ausbeuterische Arbeitsbedingungen zu bekämpfen und langfristig zu verhindern, müssen sich zahlreiche Behörden und zivilgesellschaftliche Organisationen beteiligen. Daher ist es unser Anliegen, unsere Partner*innen für die besonderen Herausforderungen zu sensibilisieren, um gemeinsam Gute Arbeit für Migrant*innen durchzusetzen und Netzwerke zu diesem Thema in Brandenburg zu stärken.

Unsere Flyer zum Download

Infoflyer
Beratungsflyer Deutsch
Beratungsflyer Englisch
Beratungsflyer Arabisch

Beratungsflyer Französisch
Beratungsflyer Polnisch
Beratungsflyer Russisch
Flyer Schulungen & Workshops