Actionbounds – Interaktive Stadtführungen

Angebot

Actionbounds – Interaktive Stadtführungen

Kurzbeschreibung

Mit unseren Actionbounds bieten wir ihnen die Gelegenheit, sich im Rahmen interaktiver Spaziergänge mit politischen Themen auseinanderzusetzen und viele Orte in Berlin, Brandenburg und Sachsen neu kennen zu lernen. Die Bounds führen an verschiedene Orte, liefern Informationen in Form von Texten, Bildern oder Videos und halten vielfältige Quizfragen und Aufgaben bereit.

Zielgruppe 

Interessierte (junge) Erwachsene in Berlin und Brandenburg.

Zielregion

Berlin, Brandenburg und Sachsen

Unsere Bounds in der Übersicht

QR-Code zum Start des Bounds

Zusammen sind wir stärker! Selbstorganisation von Geflüchteten in Berlin
Der Actionbound bringt die Geschichte von selbst organisiertem  Widerstand von Geflüchteten in Deutschland näher und legt den Fokus auf den Protestmarsch im Jahr 2012. Es bietet sich an, den Bound in Berlin-Kreuzberg zu spielen, aber er ist auch ortsunabhängig spielbar.

QR-Code zum Start des Bounds

Tropfi auf den Spuren des Wassers!
In diesem Bound geht es um Trinkwasser, Plastikmüll und Nachhaltigkeit in Moabit – mit vielen Infos und Challenges.
Der Bound wurde in Zusammenarbeit mit a tip: tap e.V. erstellt. Startpunkt: U-Bahnhof Birkenstraße

QR-Code zum Actionbound

Mit dem Fahrrad durch das Rote Berlin
Der Bound „Mit dem Fahrrad durch das Rote Berlin” lädt ein zur  Fahrradtour an bedeutende Orte der Berliner Arbeiter*innenbewegung mit Informationen zu Ereignissen und Biografien sowie der einen oder anderen Quizfrage. Auf die Räder, fertig, los!
Startpunkt: Pariser Platz

QR-Code zum Start des Actionbounds

Obdachlosigkeit in Berlin – was bedeutet das?
In diesem Bound gehen wir verschiedenen Fragen nach: Was bedeutet eigentlich „obdachlos”? Wie sieht das Leben Berliner Obdachloser aus? Stimmen die ganzen Geschichten in den Medien überhaupt? Der Bound kann ortsunabhängig gespielt werden.

QR-Code zum Actionbound

Leitungswasser marsch in Neuruppin
Der Bound hält Informationen zu Trinkwasser und Klimaschutz bereit und führt an Orte in Neuruppin, die sich hierfür einsetzen. Der Bound wurde in Zusammenarbeit mit a tip: tap e.V.  erstellt.
Startpunkt: Das Bollwerk in Neuruppin

QR-Code zum Actionbound

Institutioneller Rassismus
Der Bound stellt Informationen über Rassismus bereit und beleuchtet ihn am Beispiel von Racial Profiling. Ein Video-Interview  klärt  was  ist  Rassismus ist und zeigt Handlungsmöglichkeiten auf. Der Bound kann ortsunabhängig gespielt werden.

QR-Code zum Actionbound

Gedenkwanderung: NS-Verbrechen und Widerstand
Der Bound begibt sich auf die Spuren antifaschistischen Widerstands im Elbsandsteingebirge und lädt zum Mitkommen ein. Die Tour ist in Zusammenarbeit mit dem Educat Kollektiv e.V. entstanden.
Startpunkt: Karl-Marx-Platz in der Stadt Wehlen

QR-Code zum Actionbound

Der Donaukiez – ein Wasserkiez
Wir alle brauchen Wasser – zum Trinken, zum Kochen, zum Waschen, für Spiel und Abkühlung. Und auch für die Stadtnatur ist Wasser enorm wichtig. Aber wo kommt das Wasser eigentlich her? Aus dem Hahn natürlich. Oder aus der Plastikflasche, dem Brunnen oder den Wolken. Dieser Bound wurde in Zusammenarbeit mit tia tip: tap e.V. erstellt.

QR-Code zum Actionbound

Berlin Kolonial – Berlin Postkolonial

Der Bound bietet einen kleinen Spaziergang durch Berlins Mitte. Dabei stoßen wir immer wieder auf „vergessene” und hochaktuelle Bezüge zur deutschen Kolonialgeschichte.
Startpunkt: U-Bahnhof Kochstraße

QR-Code zum Actionbound
Berliner Brücken
Der Bound führt an verschiedene Übergänge von Flüssen und Kanälen, die zum Teil eine jahrhundertealte Geschichte haben. Für eine neue Perspektive auf die historische und politische Entwicklung der Stadt Berlin bietet der Bound aktuelle und historische Fotografien, vielfältige Informationen und kleine Quizfragen.
Startpunkt: U Klosterstraße
QR-Code zum Actionbound

Berlins altes Zeitungsviertel
Wir laden ein zur Erkundung des alten und neuen Zeitungsviertels in Berlin im Bound „Berlins altes Zeitungsviertel”. Die Tour begibt sich auf die Spuren der Berliner Zeitungslandschaft vom Kaiserreich bis heute.
Startpunkt: Checkpoint Charlie

Ansprechpartner*innen