top

MENTO II

Projektinformationen
Das Projekt MENTO ist beim Deutschen Gewerkschaftsbund DGB angesiedelt und wird vom DGB Bildungswerk BUND in Kooperation mit Arbeit und Leben in allen DGB Bezirken umgesetzt. Leitziel des Projekts ist die Förderung von Grundbildung und die Reduzierung funktionalen Analphabetismus in der bundesweiten betrieblichen Landschaft. Laut der leo.-level-One Studie aus dem Jahr 2011 sind mehr als 7,5 Mio. Erwachsene in Deutschland von funktionalem Analphabetismus betroffen. Behält man zudem die veränderten Anforderungen der demographischen Entwicklung im Blick, besteht ein nicht auszublendender Handlungsbedarf.
Im Rahmen des Vorhabens werden MentorInnen und LernberaterInnen in Unternehmen und öffentlichen Verwaltungen ausgebildet. Die MentorInnen sollen den Wert des Lernens für die berufliche und persönliche Entwicklung hervorheben, eine Kultur des Hinsehens entwickeln und die Mentees dabei unterstützen, Lernerfordernisse zu identifizieren sowie ihnen unterschiedliche Qualifizierungs- und Lernmöglichkeiten aufzeigen. Die LernberaterInnen, welche die Ansprechpartner der Mentorinnen darstellen, erarbeiten in enger Zusammenarbeit mit diesen einen Entwicklungsplan für die Mentees. Ein zentrales Augenmerk fällt zudem auf die Netzwerkarbeit im regionalen Bildungsbereich. Die Information und Sensibilisierung betrieblicher EntscheidungsträgerInnen und MultiplikatorInnen ist im Rahmen des Vorhabens ebenfalls von hoher Relevanz.

Leistungen
  • Ausbildung von MentorInnen und LernberaterInnen.
  • Aufbau und der Betreuung regionaler Bildungsnetzwerke.
  • Entwicklung von Organisationskulturen, welche Lernprozesse auch im Bereich der Grundbildung und Alphabetisierung integrieren.